Baseball MLB
Chicago darf vom MLB-Titel träumen

In der längsten Partie der Geschichte der World Series konnten sich die Chicago White Sox am Dienstag gegen die Houston Astros mit 7:5 durchsetzen. Damit führt Chicago in der "best-of-seven"-Finalserie nunmehr mit 3:0.

Der erste Titelgewinn der Baseball World Series seit 88 Jahren ist für die Chicago White Sox zum Greifen nahe. Der Meister der American League gewann das dritte Finalspiel bei den Houston Astros 7:5 und ging in der "best-of-seven"-Serie 3:0 in Führung. Das vielleicht schon entscheidende vierte Spiel findet in der Nacht zum Donnerstag ebenfalls in Houston statt.

Spiel über 14 Innings

Nach den beiden Auftaktsiegen in Chicago mussten die White Sox im Ballpark der Astros diesmal über 14 Innings gehen, um den Erfolg sicher zu stellen. Mit 5:41 Stunden war die Partie die längste Begegnung in der Geschichte der World Series.

Chicago, das seit 1917 auf den Titelgewinn wartet, stand zuletzt vor 46 Jahren im Finale. Für Houston ist es die erste Finalserie in der 44-jährigen Vereinsgeschichte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%