Baseball MLB
Tejada gesteht Falschaussage vor US-Kongress

All-Star-Spieler Miguel Tejada steht eine Menge Ärger ins Haus. Der 34-Jährige hat eine 2005 getätigte Falschaussage über Dopingpraktiken in der MLB vor dem US-Kongress zugegeben.

Der fünfmalige All-Star-Spieler Miguel Tejada hat eine Falschaussage über Dopingpraktiken in der US-Baseballliga MBL bei einer Anhörung 2005 vor dem US-Kongress zugegeben. Der in der Dominikanischen Republik geborene Tejada hatte damals erklärt, nichts über Dopingpraktiken anderer MBL-Spieler zu wissen.

Der Shortstop der Houston Astros muss sich nun wegen Falschaussage vor Gericht verantworten. Dem 34-Jährigen drohen eine Geldbuße und eine Haftstrafe bis zu einem Jahr. Zudem ist seine Aufenthaltsgenehmigung in den USA gefährdet.

Tejada ist binnen zwei Tagen der zweite Baseball-Star, der für Dopingschlagzeilen sorgt. Erst am Montag hatte Superstar Alex Rodriguez (New York Yankees) mit einem Dopinggeständnis landesweit für Empörung gesorgt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%