Basketball NBA
Auftaktniederlage für die Detroit Pistons

Mit 86:91 mussten sich die Detroit Pistons zum Auftakt der Eastern-Conference-Finals der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA den Miami Heat geschlagen geben. Erfolgreichster Werfer war Miamis Dwyane Wade.

Die Detroit Pistons sind mit einer Niederlage in das Eastern-Conference-Finale der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA gestartet. Gegen die Miami Heat unterlag der Meisterschaftsfavorit in eigener Halle 86:91. Spiel zwei der "best-of-seven"-Serie findet Donnerstag ebenfalls in Detroit statt.

Die Gäste aus dem US-Bundesstaat Florida wirkten wesentlich frischer als der Gastgeber, der nach der kraftraubenden Serie gegen die Cleveland Cavaliers kaum eine Verschnaufpause hatte. Die ersten elf Punkte des Spiels gingen allesamt auf das Konto der Heat. Im gesamten ersten Durchgang lag das Team von Trainer Pat Riley nicht ein einziges Mal zurück. Mit einer 48:44-Führung ging Miami in die zweite Halbzeit.

Wade mit Foulproblemen

Dort schöpften die Fans der Pistons wieder Mut. Beim Stand von 54:54 kassierte Heat-Guard Dwyane Wade bereits sein viertes persönliches Foul und wurde von seinem Trainer vorsichtshalber auf die Bank beordert. Nach Punkten von Chauncey Billups, Tayshaun Prince und Rasheed Wallace lagen die Pistons 4:18 Minuten vor Ende des dritten Abschnitts mit 60:55 vorn - es sollte die größte Führung im Spiel bleiben.

Dank einer beeindruckenden 11:1-Serie lagen die Heat nach drei Vierteln wieder mit 66:61 vorne. Detroit vergab dabei neun Würfe in Folge. Als Wade zur Mitte des Schlussviertels wieder ins Spiel kam, sorgte der Star der Heat mit fünf Punkten in Folge für die Entscheidung. 4:44 Minuten vor Ende der Partie führte Miami 80:67. Detroit kämpfte sich zwar noch einmal heran, richtig eng wurde des jedoch nicht mehr.

Bei den Pistons, die nur 38 Prozent ihrer Würfe verwandeln konnten, war Richard Hamilton mit 22 Punkten der erfolgreichste Werfer. Bei den siegreichen Gästen überzeugte Wade mit 25 Punkten in knapp 27 Minuten. Antoine Walker steuerte 17 Punkte bei, Shaquille O´Neal blieb mit 14 Zählern und acht Rebounds eher blass.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%