Basketball NBA
"Mavs" und Nowitzki erobern Rang sieben

Die Dallas Mavericks haben im Rennen um den sechsten Rang in der Western Conference gepunktet. Gegen New Orleans feierte das Team um Dirk Nowitzki einen 100:92-Erfolg.

Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben in der Western Conference der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA den siebten Rang erobert. Die "Mavs", die bereits für die Play-offs qualifiziert sind, gewannen das direkte Duell gegen einen Konkurrenten um Platz sechs mit 100:92 gegen die New Orleans Hornets.

Mit nun 48:31 Siegen verwiesen die Texaner die Utah Jazz (47:32), die 99:105 bei den San Antonio Spurs verloren, auf Platz acht und liegen Kopf an Kopf mit New Orleans (48:31) auf Platz sieben. Derzeit haben die "Mavs" im direkten Duell mit den Hornets noch das Nachsehen und verloren zwei der bis dato drei Spiele. Schon am Sonntag stehen sich beide Teams erneut in New Orleans gegenüber. Mit einem Sieg könnte Dallas Platz sechs erobern und damit einem Duell mit den beiden Topteams der Western Conference, derzeit die LA Lakers und Denver, in der ersten Runde der Play-offs aus dem Weg gehen.

Howard und Nowitzki führen "Mavs" zum Heimsieg

In Dallas reichte den Gästen auch eine Gala-Vorstellung von Chris Paul nicht zum Sieg. Der Hornets-Guard war mit 42 Punkten der mit Abstand beste Werfer auf dem Parkett und erzielte allein fast so viele Punkte wie die Topscorer der Mavericks zusammen. Josh Howard und Dirk Nowitzki gelangen jeweils 25 Punkte.

Für Nowitzki und Co. gilt es nun, im Kampf um Platz sechs auch auswärts eine Topleistung abzurufen: "Wir haben einige gute Spiele vor heimischer Kulisse gezeigt, aber die wahre Herausforderung wartet auswärts. Da müssen wir zeigen, dass wir ein wirklich gutes Team sind", äußerte Nowitzki vor der Partie in New Orleans.

Erfolgreiches Kaman-Comeback

Ein erfolgreiches Comeback nach überstandener Grippe feierte der deutsche Nationalspieler Chris Kaman bei den zuletzt sechsmal geschlagenen Los Angeles Clippers. Im Vergleich der beiden schlechtesten West-Mannschaften gewannen die von Verletzungssorgen geplagten Clippers 109:78 gegen Schlusslicht Sacramento Kings. "Das war ein starkes Spiel. Es ist gut, Chris Kaman und Marcus Camby wieder dabei zu haben", sagte Clippers-Trainer Mike Dunleavy. Kaman meldete sich mit 14 Punkten und 13 Rebounds zurück.

Der Spieltag im Überblick:

Orlando Magic - New York Knicks 95:105, Philadelphia 76ers - Cleveland Cavaliers 92:102, Atlanta Hawks - Indiana Pacers 122:118, Boston Celtics - Miami Heat 105:98, Detroit Pistons - New Jersey Nets 100:93, Memphis Grizzlies - Phoenix Suns 106:89, Oklahoma City Thunder - Charlotte Bobcats 84:81, Toronto Raptors - Washington Wizards 98:100, Dallas Mavericks - New Orleans Hornets 100:92, San Antonio Spurs - Utah Jazz 105:99, Portland Trail Blazers - Los Angeles Lakers 106:98, Golden State Warriors - Houston Rockets 109:113, Los Angeles Clippers - Sacramento Kings 109:78

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%