Basketball NBA
NBA zieht Nowitzki für ein Spiel aus dem Verkehr

Das harte Foul gegen Andrej Kirilenko bleibt für Basketball-Nationalspieler Dirk Nowitzki nicht ohne Folgen. Die NBA sperrte den Dallas-Star für das Spiel gegen Houston.

Denkpause für Dirk Nowitzki: Der Würzburger ist von der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA für eine Partie gesperrt worden. Der deutsche Nationalspieler in Diensten der Dallas Mavericks hatte am Dienstag in der Begegnung bei den Utah Jazz seinen Gegenspieler Andrej Kirilenko brutal zu Boden gerissen und dem Russen dabei eine Rippenverletzung zugefügt. Nowitzki sitzt in der Nacht zum Freitag beim Spiel gegen die Houston Rockets nur auf der Bank und wird seinem Team erst am Samstag gegen die New Jersey Nets wieder zur Verfügung stehen.

"Ich wollte ihn nur stoppen und nicht hart foulen", hatte sich der gebürtige Würzburger gleich nach dem Spiel entschuldigt, was allerdings bei der Liga auf wenig Verständnis stieß. NBA-Vizepräsident Stu Jackson erklärte die Sperre mit überhartem Körpereinsatz: "Dazu kam, dass sich Kirilenko bei der Aktion verletzte. Eine Sperre scheint daher gerecht."

Nowitzki selbst, der nach den Regeln der Liga für den verpassten Einsatz nicht bezahlt werden darf und damit knapp 200. 000 Dollar verliert, wollte das Urteil am Mittwoch nicht kommentieren. Dafür zeigte Mavericks-Besitzer Mark Cuban Verständnis für den Schiedsspruch. "Obwohl wir wissen, dass Dirk niemanden vorsätzlich verletzen wollte, akzeptieren wir die Strafe. Wenn einer unserer Spieler das Opfer wäre, würden wir das selbe Urteil erwarten."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%