Basketball NBA
Nowitzkis "Mavs" unterliegen den Pistons

Die Dallas Mavericks kassierten in der NBA in der Nacht zu Freitag die sechste Niederlage der laufenden Saison. Vor heimischer Kulisse mussten sich die "Mavs" den Detroit Pistons mit 82:92 geschlagen geben.

Die Detroit Pistons haben in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA nach zwei Niederlagen in Folge in die Erfolgsspur zurück gefunden. Bei den Dallas Mavericks um den deutschen NBA-Superstar Dirk Nowitzki setzten sich die Pistons mit 92:82 durch.

Mit 29 Punkten war Nowitzki zwar mit Abstand bester Werfer auf Seiten von Dallas, konnte aber die sechste Niederlage der Saison nicht verhindern. Zudem pflückte der deutsche Nationalspieler neun Rebounds. Tayshaun Prince mit 20 Zählern und Rasheed Wallace mit 19 Punkten und neun Rebounds waren beste Akteure der Pistons.

Nowitzki: "Waren nicht konzentriert"

Nowitzki schrieb die Pleite im Anschluss dem fehlenden Engagement seines Teams zu: "Wir waren nicht konzentriert. Während bei uns nichts zusammenlief, konnten sie machen, was sie wollten. Der Ball ging immer in den Korb." Dallas, das erst um vier Uhr morgens vom Auswärtstrip nach Washington zurückgekehrt war, lag schnell mit 18 Punkten hinten und erholte sich nicht mehr von dem frühen Rückstand. Im letzten Spielabschnitt kam Dallas eine Minute und 17 Sekunden vor Schluss noch einmal bis auf 82:88 heran. Doch Nowitzki setzte anschließend einen Dreier auf den Korbrand, die Mavericks blieben bis zur Schlusssirene punktlos. "Wir waren saft- und kraftlos. Unsere Körpersprache sagte alles", kritisierte Mavs-Coach Avery Johnson.

NBA-Champion Miami Heat kam zu einem knappen 93:91-Erfolg nach Verlängerung gegen die Sacramento Kings. Dabei gelang Dwyane Wade als bestem Werfer der Heat mit 32 Punkten und elf Rebounds ein "Double-Double".

Nets und Suns sorgen für Rekord-Punktausbeute

In New Jersey sorgten unterdessen die heimischen Nets und die Phoenix Suns für die höchste Gesamt-Punktausbeute in einem NBA-Spiel seit 22 Jahren. Nach zweimaliger Verlängerung mussten sich die Nets 157:161 geschlagen geben, 318 Punkte bedeuten den geteilten vierten Platz in der ewigen Rangliste. Den Rekord hält mit 370 Punkten seit dem 13. Dezember 1983 ein Spiel der Detroit Pistons gegen die Denver Nuggets (186:184).

Der Spieltag im Überblick:

New Jersey Nets - Phoenix Suns 157:161, Dallas Mavericks - Detroit Pistons 82:92, Sacramento Kings - Miami Heat 91:93

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%