Basketball Uleb Cup
Schwierige Aufgaben für BBL-Teams im Uleb Cup

Den fünf deutschen Bundesligisten war das Losglück im Uleb Cup nicht gerade hold. So trifft Alba Berlin in der Gruppe A auf Joventut Badalona, die Deutsche Bank Skyliners müssen unter anderem gegen Sluc Nancy ran.

Die fünf deutschen Bundesligisten haben bei der Auslosung der Uleb-Cup-Gruppen schwierige Aufgaben abbekommen. Alba Berlin trifft in der Gruppe A auf den letztjährigen Europaligisten Joventut Badalona (Spanien), Turk Telekom Ankara (Türkei), den bosnischen Pokalsieger Bosna Sarajewo, KK Siauliai (Litauen) sowie den britischen Pokalsieger Guildford Heat (England). Das ergab die Auslosung in Jesolo (Italien).

In der Gruppe B bekommt es Rheinenergie Köln mit dem portugiesischen Meister Ovarense Aerosoles, dem lettischen Vizemeister BK Ventspils, Besiktas Istanbul (Türkei), Elan Chalon (Frankreich) und dem serbischen Klub FMP Belgrad (Serbien) zu tun.

Die Deutsche Bank Skyliners wurden in Gruppe D gelost. Dort warten der französische Vize-Meister Sluc Nancy, Khimki Moskau (Russland), Pamesa Valencia (Spanien), Azovmash Mariupol (Ukraine) und Anwil Wloclawek (Polen).

Eine schwierige Gruppe erwischte auch ENBW Ludwigsburg. Die Baden-Württemberger treffen auf den französischen 16-fachen französischen Meister Asvel Basket Lyon, Panionios Athen (Griechenland), Gran Canaria Grupo Dunas (Spanien), Asco Slask Breslau (Polen) und den estnischen Vertreter BC Kalev.

Vizemeister Artland Dragons Quakenbrück muss sich mit Benetton Treviso (Italien), EB Pau Orthez (Frankreich), Lukoil Academic Sofia (Bulgarien), BC Kiew (Ukraine) und ASK Riga (Lettland) auseinander setzen.

Alba-Manager Baldi: "Drei starke Teams"

"Mit Badalona, Ankara und Sarajewo treffen wir auf drei starke Teams. Die anderen beiden Mannschaften sind relativ unbeschriebene Blätter", sagte Albas Geschäftsführer Marco Baldi. In den Spielen gegen Turk Telekom Ankara gibt es für die Alba-Fans ein Wiedersehen mit Ex-Albatros Michael Wright, den die Türken unlängst verpflichtet haben.

Für den auf 54 Mannschaften erweiterten Uleb-Cup wurden neun Gruppen mit je sechs Teams gelost. In den Gruppen wird eine Vorrunde mit jeweils einem Hin- und Rückspiel ausgetragen. Die ersten Drei jeder Gruppe und die fünf besten Viertplatzierten qualifizieren sich für die nächste Runde. Ab dort geht es im K.o.-System weiter.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%