Bestechungs- und Betrugsvorwürfe
Ex-HR-Sportchef Jürgen Emig hinter Gittern

Der frühere Sportchef des Hessischen Rundfunks, Jürgen Emig, ist von der Polizei wegen Verdunkelungsgefahr festgenommen worden. Gegen den langjährigen Tour-de-France-Kommentator der ARD wird seit über einem Jahr wegen Bestechlichkeite und Betrugs ermittelt.

HB FRANKFURT. Nach einer stundenlangen Vernehmung des Ex-Sportchefs beantragte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch Haftbefehl wegen Verdunkelungsgefahr. Emig soll im Austausch für Fernseh-Berichte Geld von zwei Marketing-Agenturen - eine davon gehörte seiner 42 Jahre alten Frau - erhalten haben.

Die Behörden hatten am Dienstag neun Objekte durchsucht, darunter die Wohnung Emigs und Redaktionsräume des Hessischen Rundfunks (HR). Dabei seien Hinweise auf eine Verdunkelungsgefahr gefunden worden, begründete der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Thomas Bechtel, die Festnahme Emigs. An der Durchsuchung waren rund 50 Polizeibeamte und fünf Staatsanwälte beteiligt.

Nach den Ermittlungen der Behörden hat Emig bei der Berichterstattung über Randsportarten wie Triathlon, Marathon und Reitsport den Organisatoren zur Bedingung gemacht, dass die Vermarktung über die Agentur seiner Frau und eine weitere Firma läuft. Die Veranstalter mussten höhere Geldsummen an die Agenturen bezahlen. Der Firma von Emigs Frau seien dabei unrechtmäßig Gewinne in sechsstelliger Höhe zugeflossen, sagte Bechtel.

Dem Ehepaar Emig sowie dem 61-jährigen Inhaber der zweiten Agentur werden Bestechlichkeit, Betrug und Untreue vorgeworfen. Zusammen mit Emig wurde am Dienstagabend auch der Agenturinhaber festgenommen. Er sei geständig, teilte Bechtel mit.

Nach Bekanntwerden der Affäre hatte der langjährige HR-Sportchef Emig im März 2004 sein Amt niedergelegt. Seither sei er mit "Sonderaufgaben" betraut, sagte HR-Sprecher Michael Dartsch am Mittwoch. Am 1. Oktober solle Emig in "passive Altersteilzeit" gehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%