Biathlon International
ÖSV bestätigt Blutdoping bei Perner

Der zurückgetretene Biathlet Wolfgang Perner hat nach Angaben des österreichischen Ski-Verbandes (ÖSV) bei den Olympischen Spielen in Turin 2006 Blutdoping betrieben. Das teilte der Disziplinar-Ausschuss des ÖSV mit.

Der österreichische Ski-Verband (ÖSV) hat bestätigt, dass der zurückgetretene Biathlet Wolfgang Perner bei den Olympischen Spielen in Turin 2006 Blutdoping betrieben hat. Das gab der Disziplinar-Ausschuss des ÖSV nach eingehenden Untersuchungen am Mittwoch bekannt.

Perner war nach einer Razzia im Olympia-Quartier der österreichischen Langläufer und Biathleten, bei der zahlreiche verbotene Substanzen und Ausrüstungen für ein Doping-Labor von der italienischen Polizei beschlagnahmt worden waren, überstürzt aus Turin abgereist und vom ÖSV suspendiert worden. Daraufhin war der 29-Jährige Anfang März zurückgetreten. Er unterstehe damit "nicht mehr der Disziplinargewalt des Ausschusses", teilte der ÖSV weiter mit.

Perner ist einer von sechs österreichischen Wintersportlern, die vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) auf Lebenszeit von Olympischen Spielen ausgeschlossen wurden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%