Biathlon Weltcup
Björndalen feiert Start-Ziel-Sieg im Jagdrennen

Ole Einar Björndalen hat nach seinem Sprintsieg auch das Jagdrennen der Biathleten in Hochfilzen gewonnen. Der Norweger siegte klar vor den beiden Russen Dimitri Jarotschenko und Iwan Tscheresow.

Superstar Ole Einar Björndalen ist weiter in der Erfolgsspur. Der fünfmalige Olympiasieger aus Norwegen gewann in Hochfilzen nach dem Sprint auch das Jagdrennen und siegte damit zum achten Mal hintereinander im Weltcup. Beim 68. Solosieg seiner Karriere lag Björndalen nach 12,5km in 39:50,9 Minuten klar vor den beiden Russen Dmitri Jaroschenko (2:08 Minuten zurück) und Iwan Tscheressow. Dabei überraschte der Norweger mit einem Gag und rannte mit einer Badehose über dem Laufanzug durch den einsetzenden starken Schneefall.

Fischer als bester Deutscher auf Rang sechs

Bester der bei starkem Schneefall diesmal schlecht schießenden deutschen Mannschaft war der Oberhofer Sven Fischer als Sechster unmittelbar vor dem Schlechinger Andreas Birnbacher, die von Frank Ullrich noch ein "ganz gut geschlagen" als laues Lob bekamen. Ansonsten aber war der Bundestrainer vor allem wegen der schlechten Schießleistungen sauer: "Heute war viel mehr drin. Wir müssen weiter hart an uns arbeiten. Die Komplexität hat gefehlt, das hat jeder gesehen".

Greis und Rösch schossen sieben- sowie sechsmal daneben und wurde auf die Ränge 13 beziehungsweise 16 durchgereicht. Hinter Björndalen (250) und Jaroschenko (192) bleibt Greis (180) aber Dritter in der Gesamtwertung. Alexander Wolf lieferte als Zwölfter seine bislang beste Saisonleistung ab.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%