Bob National
Operation bei Bethge gut verlaufen

Raimund Bethge ist am Montag erfolgreich an beiden Beinen operiert worden. Der Bob-Chefbundestrainer kann voraussichtlich bei den Olympischen Spielen sein Comeback an der Bahn geben.

Bob-Chefbundestrainer Raimund Bethge hat am Montag seine Operation an beiden Beinen erfolgreich überstanden und kann voraussichtlich bei den Olympischen Spielen sein Comeback an der Bahn geben. Teamarzt Dr. Jochen Wagner bestätigte, dass der Patient nach dem Eingriff in der Unfallklinik Murnau auf die Normalstation verlegt werden konnte. Der 58-jährige Bethge muss voraussichtlich noch zwei bis drei Wochen in der Klinik bleiben, danach könnte eine ambulante Rehabilitation folgen.

"Dem Patienten geht es sehr gut"

"Dem Patienten geht es sehr gut. Die Operation ist gut verlaufen, beide Frakturen wurden erfolgreich stabilisiert", sagte Wagner dem sid und machte dem Patienten Hoffnung für die in gut zwei Monaten beginnenden Winterspiele: "Ich gehe fest davon aus, dass Raimund Bethge bei Olympia dabeisein wird, zur Not mit Stützen."

Der Leitende Oberarzt Dr. Martin Hofmeister führte die Operation durch, bei der der offene Bruch im rechten Unterschenkel mit einem Nagel fixiert wurde. Der dreifache Bruch im linken Sprunggelenk wurde mit einer Platte stabilisiert.

"Alles ist stabil, jetzt muss er nicht nochmal operiert werden", erklärte Wagner. Bethge war am vergangenen Mittwoch auf der Olympiabahn von Cesana von einem australischen Bob umgefahren worden. Die Schuldfrage konnte nicht eindeutig geklärt werden. Bis zu seiner Rückkehr übernimmt Damen-Bundestrainer Wolfgang Hoppe die Amtsgeschäfte von Bethge als Chefbundestrainer.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%