Boxen International
Umstrittener Punktsieg trübt Walujew-Comeback

Der ehemalige Box-Weltmeister Nikolai Walujew hat seinen Comeback-Kampf gegen den Kanadier Jean-Francois Bergeron in Oldenburg umstritten nach Punkten gewonnen. Die Zuschauer quittierten dies mit einem Pfeifkonzert.

Der frühere WBA-Champ Nikolai Walujew hat seinen Comeback-Kampf gegen den Kanadier Jean-Francois Bergeron in Oldenburg umstritten für sich entschieden. Der 34 Jahre alte Schwergewichtler aus Russland setzte sich nach zwölf Runden nach Punkten durch und darf nun wieder auf einen WM-Kampf im Verband WBA hoffen. Im Februar soll er einen Ausscheidungskampf um das Herausforderer-Recht bestreiten.

Das einstimmige und klare Punkturteil zu Gunsten des 2,13 Meter großen Ex-Champs spiegelte den Kampfverlauf allerdings keinesfalls wider. Zwei Punktrichter hatten Walujew mit 118:111 vorne, einer mit 117:111. Dieses viel zu hohe Gefälligkeitsurteil löste bei den 4 000 Fans in Oldenburg nach dem über weite Strecken enttäuschenden Kampf ein gellendes Pfeifkonzert aus.

Walujew, der seinen WBA-Titel im April gegen den Usbeken Ruslan Tschagajew verloren hatte, verbesserte durch den schmeichelhaften Sieg seine Bilanz auf 47 Siege bei einer Niederlage. Der kanadische Rechtsausleger, der Walujew mehrmals klar mit seiner Linken traf und ihn in der zweiten Runde sichtbar angeschlagen hatte, kassierte die erste Niederlage im 28. Profifight.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%