sonstige Sportarten
Cejka bangt weiter um US-Tourkarte

Beim PGA-Turnier in Las Vegas verpasste der Münchner Golfprofi Alexander Cejka erneut den Cut und musste bereits nach zwei Runden seine Sachen packen. Eine Teilnahme an der US-Tour 2006 ist damit in weite Ferne gerückt.

Für Golfprofi Alexander Cejka ist die Teilnahme an der US-Tour in der kommenden Saison in noch viel weitere Ferne gerückt. Trotz drei Schlägen unter Par verpasste der Münchner bei der mit vier Mill. Dollar dotierten Las Vegas Championships den Cut. Cejka spielte sowohl auf der Par-72-Anlage von Summerlin als auch auf dem Par-71-Gelände des The Canyons-Kurs eine 70er-Runde und landete mit insgesamt 140 Schlägen auf dem 98. Platz.

Als Spitzenreiter mit zwei Schlägen Vorsprung auf seine drei Landsleute Steve Lowery, Charles Howell III. und Harrison Frazar (je 199) geht der US-Profi Ted Purdy (197) auf die Schlussrunde. Der an den ersten beiden Tagen führende Briny Baird (USA) erlebte mit 78 Schlägen ein Desaster und fiel mit insgesamt 206 Schlägen aussichtslos auf den 43. Platz zurück.

Baird hatte zum Auftakt in Summerlin mit 62 Schlägen den Platzrekord egalisiert. Am zweiten Tag war dem 33-Jährigen ein Hole-in-One über 130,5 Meter am zwölften Loch gelungen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%