sonstige Sportarten
Confederations Cup Probelauf für WM-Sicherheit

Der Confederations Cup im Juni wird für die Verantwortlichen der WM-Stadt Nürnberg zum Probelauf für die Fußball-WM 2006.

dpa NüRNBERG. Der Confederations Cup im Juni wird für die Verantwortlichen der WM-Stadt Nürnberg zum Probelauf für die Fußball-WM 2006.

Ein Jahr vor dem Titelkampf bietet das Turnier für die Organisatoren die willkommene Gelegenheit, die Umsetzung des Nationalen Sicherheitskonzeptes WM 2006 auf lokaler Ebene zu testen. "Ich bin absolut sicher, dass wir in punkto Sicherheit auf einem äußerst guten Weg sind und wir uns beruhigt den Spielen nähern können", sagte der Sicherheitsbeauftragte des Fifa-Organisationskomitees für Nürnberg, Erwin Bruch.

Bereits im Februar des vergangenen Jahres hatten Stadt, Polizei, Feuerwehren, Hilfsorganisationen und Technisches Hilfswerk einen Arbeitskreis Sicherheit WM 2006 eingerichtet. Am 24. April nimmt die Polizei ihre neue Einsatzleitzentrale im Frankenstadion in Betrieb. Von dort aus werden die Arena und ihr Umfeld mit Videokameras überwacht und mögliche Störungen beweiskräftig dokumentiert. "Wir werden bei Ausschreitungen sehr konsequent durchgreifen und Unruhestifter in Zusammenarbeit mit der Justiz möglichst noch während der Spiele aburteilen", kündigte der Leitende Polizeidirektor Walter Ernstberger an.

Beim Confederations Cup vom 15. bis 29. Juni ist Nürnberg Schauplatz von drei Begegnungen, darunter auch dem letzten Gruppenspiel der deutschen Mannschaft gegen Argentinien (21. Juni). Außerdem werden das Duell Australien - Argentinien (18. Juni) und das Halbfinale am 25. Juni im Frankenstadion ausgespielt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%