Curling EM
Deutsche Curler haben EM-Play-offs weiter im Blick

Mit jeweils einem Sieg und einer Niederlage haben die deutschen Curling-Teams den dritten Tag der Europameisterschaften in Füssen abgeschlossen. Die Männer haben mit 3:2, die Frauen mit 2:4-Siegen noch Play-off-Chancen.

Die deutschen Curler haben bei der Heim-EM in Füssen weiter gute Chancen auf den Einzug in die Play-off-Runde. Die Vize-Weltmeister des CC Füssen um Skip Andy Kapp gewannen am Montag zunächst mit 8:6 gegen Italien, mussten am Abend allerdings ein 5:8 gegen Dänemark und die zweite Niederlage im fünften Spiel hinnehmen. In der Gruppe A liegt Deutschland gemeinsam mit Vorjahresfinalist Schottland auf dem vierten Tabellenplatz, Norwegen ist ungeschlagen Spitzenreiter.

Für die mit Medaillenhoffnungen gestarteten Frauen um Skip Andrea Schöpp sieht es weniger gut aus. Dem 4:7 gegen Tschechien ließen die Damen des SC Riessersee am Montagabend aber mit dem 6:3 gegen Finnland immerhin den zweiten Sieg im sechsten Spiel folgen.

Gegen die Dänen erwischten Kapp und sein Team einen ganz schwachen Start und schrieben in den ersten sechs Ends nur einen Stein. Im Anschluss kämpfte sich die Auswahl des Deutschen Curling Verbandes (DCV) von 1:6 auf 5:6 heran, musste sich aber am Ende doch geschlagen geben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%