sonstige Sportarten
Despatie vom 3-m-Brett in eigener Liga

Mit der Weltrekord-Leistung von 813,60 Punkten hat Lokalmatador Alexandre Despatie bei der Schwimm-WM in Montreal das Finale vom 3-m-Brett gewonnen. Ohne Medaillenchancen waren Andreas Wels und Tobias Schellenberg.

Unangefochten ist Lokalmatador Alexandre Despatie bei der Schwimm-WM in Montreal im Finale vom 3-m-Brett zum zweiten Gold für Kanada gesprungen. Mit 813,60 Punkte stellte der Olympia-Zweite von Athen zugleich einen Weltrekord auf. Auf Platz zwei folgte der US-Amerikaner Troy Dumais (752,76), Dritter wurde He Chong aus China (730,77). Despatie ist zugleich der erste Springer, der bei einer WM die Schallmauer von 800 Punkten durchbrochen hat.

Die deutschen Springer Andreas Wels (Halle) und Tobias Schellenberg (Berlin) waren zwei Tage nach ihrem Synchron-Silber ohne Medaillenchance. Europameister Wels (669,00) belegte Platz acht, Schellenberg (610,56) wurde Zwölfter.

© SID

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%