sonstige Sportarten
Deutsche Lagenstaffel bei US-Sieg auf Platz vier

Über 4x100m Lagen landete die deutsche Staffel bei der Schwimm-WM in Montreal auf Rang vier. Gold ging an die USA vor Russland und Japan.

Die deutsche 4x100m-Lagenstaffel der Männer musste sich bei der letzten Entscheidung der Schwimm-WM in Montreal ohne Medaille zufrieden geben. In der Besetzung Steffen Driesen (Wuppertal), Jens Kruppa (Riesa), Thomas Rupprath (Hannover) und Marco Di Carli (Sögel) schwamm das DSV-Quartett in 3:37,32 Minuten auf Platz vier. Bei den Olympischen Spielen in Athen hatte die deutsche Staffel noch Silber geholt. Rupprath blieb damit erstmals seit acht Jahren bei einem internationalen Großereignis ohne Edelmetall.

Gold für US-Staffel

Gold ging an Olympiasieger und Titelverteidiger USA (3:31,05). Superstar Michael Phelps hatte im internen Duell einen Startplatz in der US-Staffel verpasst und war lediglich im Vorlauf zum Einsatz gekommen. Silber sicherte sich Russland (3:35,08), Bronze gewann Japan (3:35,40).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%