Eishockey DEL
Derbysieg und Rang zwei für Kölner Haie

Besser hätte es für die Kölner Haie in der DEL nicht laufen können. Mit einem 5:2-Sieg im 177. rheinischen Derby beim Erzrivalen DEG Metro Stars haben die Domstädter Platz zwei in der Tabelle erobert.

In der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben sich die Kölner Haie durch einen Sieg im 177. rheinischen Derby den zweiten Platz zurückerobert. Der achtmalige deutsche Meister siegte bei den DEG Metro Stars 5:2 (1:1, 1:1, 3:0) und ist mit 50 Punkten nun wieder erster Verfolger von Spitzenreiter Eisbären Berlin (52). Unterdessen ist Meister Adler Mannheim (44) durch den 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)-Erfolg gegen den Tabellenvorletzten Straubing Tigers bereits auf den fünften Platz vorgerückt.

Dagegen setzte sich die Negativserie der Bayern von nun elf Niederlagen aus den letzten 13 Partien auch unter Interimscoach Jürgen Rumrich fort. Am Freitag war Erich Kühnhackl entlassen worden, sein Nachfolger Bob Manno wird am Donnerstag in Straubing vorgestellt. Die Hamburg Freezers (38) sind derweil durch ein 5:1 (2:1, 1:0, 2:0) über die Augsburger Panther dem begehrten sechsten Platz ein Stück näher gekommen.

Haie drehen im Schlussdrittel auf

In einem Spiel auf Play-off-Niveau machten die Kölner vor der Düsseldorfer Saison-Rekordkulisse von 11 311 Zuschauern im letzten Drittel durch zwei Tore von Ivan Ciernik (47. und 55.) sowie Philip Gogulla (48.) den Sieg perfekt. Zuvor war die DEG durch Peter Ratchuk (2.) und Rob Collins (27.) zweimal in Führung gegangen, Mirko Lüdemann brachte die Gäste aber jeweils wieder ins Spiel zurück (19. und 29.).

In Mannheim trafen Michael Hackert (8.), Francis Methot (31.) und Jason Jaspers (47.) zum Adler-Sieg, für Straubing hatte Eric Chouinard (18.) zwischenzeitlich ausgeglichen. Für den Hamburger Sieg zeichneten zweimal Peter Sarno (48. und 59.) sowie Francis Fortier (5.), Brad Smyth (14.) und Christoph Brandner (22.) verantwortlich. Den einzigen Panther-Treffer markierte Travis Brigley (6.).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%