Eishockey NHL
Detroit und Chicago können Serie ausgleichen

Detroit (6:3 in Anaheim) und Chicago (2:1 gegen Vancouver) konnten das vierte Spiel in der "best-of-seven"-Halbfinalserie der Western Conference gewinnen und zum 2:2 ausgleichen.

Die Detroit Red Wings haben das vierte Spiel der "best-of-seven"-Serie in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL gegen die Anaheim Ducks mit 6:3 gewonnen und konnten damit im Halbfinale der Western Conference zum 2:2 ausgleichen. Gleiches gelang auch den Chicago Blackhawks, die das vierte Spiel gegen die Vancouver Canucks mit 2:1 nach Verlängerung für sich entschieden.

Der amtierende Champion aus Detroit ist nach dem Auswärtssieg in Anaheim somit wieder auf Kurs. Die "Enten" hatten in der ersten Play-off-Runde die San Jose Sharks mit den deutschen Nationalspielern Christian Ehrhoff und Marcel Goc aus den Play-offs geworfen.

Franzen und Hossa treffen doppelt

In Anaheim trafen Johan Franzen und Marian Hossa jeweils doppelt für die Gäste aus Detroit, Mikael Samuelsson und Henrik Zetterberg steuerten die weiteren Treffer für den Titelverteidiger bei. Corey Perry (2) und Scott Niedermayer trafen für die Gastgeber.

In Chicago hatte Darcy Hordichuk die Canucks im zweiten Drittel nach vorne gebracht, doch Martin Havlat gelang mit seinem vierten Tor in den Play-offs 2:44 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit der Ausgleich. In der Overtime sorgte Andrew Ladd nach knapp drei Minuten dann für die Entscheidung zugunsten der Blackhawks.

Der Spieltag im Überblick:

Chicago Blackhawks - Vancouver Canucks 2:1 n.V. (Play-off-Stand: 2:2), Anaheim Ducks - Detroit Red Wings 3:6 (Play-off-Stand: 2:2)

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%