Eishockey NHL
Schubert gewinnt NHL-Duell gegen Hecht

Christoph Schubert hat das "deutsche" NHL-Duell gegen Jochen Hecht für sich entschieden. Zum 3:2 seiner Ottawa Senators gegen Buffalo steuerte der Verteidiger einen Assist bei, während Jochen Hecht für die Sabres traf.

Die Ottawa Senators bleiben das derzeit erfolgreichste Team in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga (NHL). Die Kanadier sicherten sich beim 3:2-Erfolg gegen die Buffalo Sabres bereits den 15. Sieg der laufenden Spielzeit und bleiben mit nunmehr 30 Punkten das beste Team der Liga.

Hecht-Tor reicht nicht zum Sieg

Vor 19 279 Zuschauern im heimischen Scotiabank Place konnte Christoph Schubert somit auch das "deutsche Duell" gegen Jochen Hecht für sich entscheiden. Zwar egalisierte Buffalo-Stürmer Hecht im ersten Durchgang die Führung der Gastgeber durch Daniel Alfredsson, doch wiederum Alfredsson brachte die Senators noch vor Ende des ersten Abschnitts mit seinem zweiten Treffer erneut nach vorne. Shean Donovan baute nach Vorarbeit von Schubert den Vorsprung im Mitteldrittel aus, ehe Derek Roy im Schlussabschnitt nur noch der Anschlusstreffer für die Sabres gelang.

Kantersieg für San Jose

Unterdessen feierten die San Jose Sharks einen 6:0-Kantersieg bei den Phoenix Coyotes und führen die Pacific Division mit nun 24 Punkten weiter an. Jeremy Roenick, Patrick Rissmiller, Joe Pavelski (2), Devin Setoguchi und Steve Bernier zeichneten für die Treffer der Haie verantwortlich. Der deutsche Verteidiger Christian Ehrhoff bereitete dabei beide Tore durch Joe Pavelski vor und verbuchte somit zwei Assistpunkte. Marcel Goc kam aufgrund von Rückenbeschwerden nicht zum Einsatz für San Jose.

Unterdessen ging auch Marco Sturm als Sieger vom Eis. Der deutsche Stürmer in Diensten der Boston Bruins steuerte beim 5:2-Sieg gegen die Toronto Maple Leafs den Treffer zum 2:1 für Boston bei. Die weiteren Tore der Bruins erzielten Marc Savard, Glen Metropolit und Peter Schaefer (2), während Kyle Wellwood und Alexej Ponikarowsky für Toronto trafen. Durch den Sieg schob sich Boston in der Northeast Division mit nun 20 Punkten vorbei an Toronto auf Rang drei vor.

Olaf Kölzig musste dagegen eine Niederlage einstecken. Der deutsche Goalie im Kasten der Washington Capitals musste beim 1:2 bei den Florida Panthers zweimal die Scheibe aus dem Netz fischen. Mit 13 Punkten bleiben die "Caps" damit letzter der Southeast Division.

Der Spieltag im Überblick:

Boston Bruins - Toronto Maple Leafs 5:2, Philadelphia Flyers - New York Rangers 3:4, Ottawa Senators - Buffalo Sabres 3:2, Pittsburgh Penguins - New York Islanders 3:2, Florida Panthers - Washington Capitals 2:1, Nashville Predators - Chicago Blackhawks 5:4, Edmonton Oilers - Minnesota Wild 2:4, Phoenix Coyotes - San Jose Sharks 0:6, Los Angeles Kings - Anaheim Ducks 3:6

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%