Eishockey NHL
Sturm geht mit den Bruins in Washington unter

Trotz eines Treffers von Eishockey-Nationalspieler Marco Sturm haben die Boston Bruins eine deftige 2:10-Klatsche bei den Washington Capitals um Schlussmann Olaf Kölzig kassiert.

Nach einem wahren Scheibenschießen haben die Washington Capitals um Nationaltorwart Olaf Kölzig wieder die Play-offs der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL im Blick. Beim 10:2 gegen die Boston Bruins netzte der Russe Alexander Owetschkin dreimal ein und führt mit jetzt 52 Treffern weiter unangefochten die Torjägerliste an. Auf Seiten der Bruins war einmal mehr Marco Sturm erfolgreich, dessen achter Scorerpunkt in Folge die Pleite aber nicht verhindern konnte.

Alleine im ersten Drittel erzielte Washington, bei denen Kölzig im Schlussabschnitt für den verletzten Neuzugang Cristobal Huet zum Einsatz kam, sechs Tore. In der Eastern Conference liegt der Hauptstadtklub nur noch vier Punkte hinter einem Play-off-Platz und sechs Zähler hinter Boston.

Einen wichtigen Sieg verbuchten auch die San Jose Sharks. Die "Haie" bezwangen mit dem deutschen Nationalverteidiger Christian Ehrhoff und Stürmer Marcel Goc den bisherigen Eastern-Conference-Spitzenreiter Montreal Canadiens mit 6:4. Die Ottawa Senators verloren trotz eines Treffers von Christoph Schubert die Neuauflage des letztjährigen Stanley-Cupfinales bei Meister Anaheim Ducks mit 1:3.

Der Spieltag in der Übersicht:

Washington Capitals - Boston Bruins 10:2, Anaheim Ducks - Ottawa Senators 3:1, San Jose Sharks - Montreal Canadiens 6:4

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%