Eisschnelllauf International
Klassen knackt eigenen Weltrekord

Die Kanadierin Cindy Klassen präsentiert sich schon zu Saisonbeginn in bestechender Form. Die Eisschnellläuferin verbesserte ihren eigenen Weltrekord über die 1500m um eine Zehntelsekunde auf 1:53,77 Minuten.

Cindy Klassen bleibt bei den Eisschnellläuferinnen über die 1 500 Meter weiterhin das Maß der Dinge. Die Kanadierin verbesserte in Calgary anlässlich der kanadischen World Cup Trials ihren eigenen Weltrekord vom vergangenen Januar um eine weitere Zehntelsekunde auf nunmehr 1:53,77 Minuten.

"Ich freue mich wirklich. Während des Laufs habe ich schon gemerkt, dass meine Runden schnell waren und ich dachte, dass eine 1:54 toll wäre. Als ich dann die Zeit gesehen habe, war ich total begeistert", erklärte Klassen.

Wolf verliert Jahresbestzeit

Die frisch gekürte deutsche Meisterin Jenny Wolf (Berlin) hat derweil ihre Saisonweltbestzeit über 500m nach nur wenigen Stunden wieder verloren. Nachdem sie beim Titelgewinn am Freitagabend bei der DM in Berlin die 500m in 38,54 Sekunden gelaufen war, verbesserte die Japanerin Sayuri Yoshii diese Marke bei den nationalen Meisterschaften in Nagano auf 38,41 Sekunden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%