Eisschnelllauf Weltcup
Wolf stellt neuen 100-m-Weltrekord auf

Beim Weltcup-Finale der Eisschnellläufer hat Jenny Wolf einen neuen Weltrekord über 100m aufgestellt. Die 30-Jährige lief den kurzen Sprint in 10,21 Sekunden.

Die Berliner Eissprinterin Jenny Wolf hat in Salt Lake City einen Weltrekord über 100m aufgestellt. Die 30-Jährige lief zum Abschluss des Weltcup-Finals den kurzen Sprint in 10,21 Sekunden und war damit eine Hundertstelsekunde schneller als bei ihrer alten Bestmarke, die sie im Dezember 2007 in Erfurt aufgestellt hatte.

Wolf, die zuvor das 500-m-Duell mit ihrer chinesischen Erzrivalin Wang Beixing verloren hatte, holte damit ihren 40. Weltcup-Sieg und auch den mit 4 000 Dollar (3 100 Euro) dotierten 100-m-Gesamtweltcup.

Wolf, die den Weltrekord im Halbfinale lief, verwies im Endlauf in 10,25 Sekunden die Chinesin Yu Jing (10,44) und Shihomi Shinya aus Japan (10,45) auf die Plätze zwei und drei. Den Gesamtweltcup gewann die Berlinerin nach dem vierten Sieg im vierten Saisonrennen mit riesigem Vorsprung vor der Niederländerin Thijse Oenema.

Der 100-m-Sprint ist nicht olympische und gehört auch nicht zum Programm der Einzelstrecken-WM in der kommenden Woche auf der neuen Olympiabahn im kanadischen Richmond (12. bis 15. März). Weltrekorde auf dieser Strecke werden vom Weltverband ISU offiziell auch nur als "Bestzeiten" geführt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%