sonstige Sportarten
Garbrecht-Enfeldt träumt von erfolgreichen Spielen

Monique Garbrecht-Enfeldt sieht wieder "Licht am Ende des Tunnels". Die neunmalige Eisschnelllauf-Weltmeisterin kommt nach ihrer Knieverletzung nach eigenen Angaben immer besser in Schwung.

Monique Garbrecht-Enfeldt träumt wieder von einem erfolgreichen Olympiastart 2006 in Turin. Die neunmalige Eisschnelllauf-Weltmeisterin scheint ihre Motivationsprobleme überwunden zu haben. "Vor Wochen hätte ich es selber noch nicht geglaubt. Aber im Training rutscht es immer besser", sagte die 500-m-Olympia-Zweite von Salt Lake City in einem Interview der "BZ": "Das dauerverletzte Knie macht immer weniger Probleme. Ich sehe wieder Licht am Ende des Tunnels."

Zudem erklärt die Ausnahme-Sprinterin die Entstehung ihrer Motivationsprobleme: "Ich habe die Verletzung mehr als eine Saison mit mir rumgeschleppt, irgendwann ging mir das schwer auf die Nerven." Dann habe sie angefangen zu grübeln und sei unzufrieden geworden.

Rückkehr zu altem Erfolgscoach

Garbrecht-Enfeldt trainiert seit Juni wieder bei ihrem alten Erfolgstrainer Joachim Franke, der unter anderem auch Olympiasiegerin Claudia Pechstein betreut. Unter seiner Führung hatte die 36-Jährige zwischen 1996 und 2002 sechs WM-Titel und Olympia-Silber geholt. Vom Schritt zurück zu Franke erhoffte sie sich neue Inspiration, um bei ihrer fünften Olympia-Teilnahme noch einmal zu einer Medaille sprinten zu können.

Vor kurzem hatte sie angekündigt, auf die deutschen Meisterschaften in Berlin (28. bis 30. Oktober) zu verzichten und stattdessen erst zum Weltcup-Auftakt in Salt Lake City (18. bis 20. November) in die Saison einzusteigen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%