Gewichtheben WM
China dominiert bei Gewichtheber-WM in Doha

Die Chinesen sind bei der Gewichtheber-WM in Doha nicht zu bremsen. Am zweiten Tag sicherten sich die junge Li Peng sowie Landsmann Le Qui die Zweikampf-Titel. Somit holte China bisher drei von vier Goldmedaillen.

Die gerade erst 17 Jahre alte Gewichtheberin Li Peng hat am zweiten Tag der Weltmeisterschaft in Doha/Katar für eine Überraschung gesorgt und den Zweikampf-Titel gewonnen. Bei den Männern ließ Landsmann Le Qui der Konkurrenz keine Chance und konnte ebenfalls triumphieren. Nach dem Vortages-Erfolg von Mingjuan Wang hat China somit drei der bislang vier vergebenen Goldmedaillen erobert.

In der 62-kg-Klasse der Männer verwies Qui mit 322 kg seinen Landsmann Zhang Ping (315) sowie den bereits 35 Jahre alten Routinier Adrian Jigau (Rumänien/292) klar auf die nächsten Plätze. Deutsche Heber waren nicht am Start. Als erster Vertreter des Bundesverbandes Deutscher Gewichtheber (Bvdg) stellt sich der Berliner Rene Hoch am Samstag (18.00 Uhr MEZ) in der 77-kg-Klasse vor.

In der 53-kg-Klasse der Frauen stellte Li zwei mit insgesamt 10 000 Dollar prämierte Junioren-Weltrekorde auf. Mit 224 Kilogramm im Zweikampf verwies sie Junpim Kuntatean (Thailand/223 kg) knapp auf Rang zwei vor Yuderki Contreras (Dominikanische Republik/211). Li Ping verbesserte die Junioren-Zweikampfbestmarke um vier Kilo und zudem den Junioren-Weltrekord im Stoßen um ein Kilo auf 126 kg.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%