Gewichtheben WM
Velagic schafft zum WM-Abschluss Rang zwölf

Mit seinem zwölften Platz zum Abschluss der Gewichtheber-WM in Chiangmai hat Superschwergewichtler Almir Velagic dem Bundesverband Deutscher Gewichtheber (Bvdg) noch einmal 14 Olympia-Qualifikationspunkte gesichert.

Für Almir Velagic endete die Gewichtheber-WM in Chiangmai mit einem zwölften Rang. Der Superschwergewichtler hat dem Bundesverband Deutscher Gewichtheber (Bvdg) somit noch einmal 14 Olympia-Qualifikationspunkte gesichert. Der Bvdg hat somit bei den Männern vier Tickets für Peking 2008 sicher.

Velagic (Kaufbeuren) bewältigte 397 kg (180 kg im Reißen+217 im Stoßen) und verpasste den erstmaligen Sprung über die 400-kg-Marke. Es gewann Europameister Victor Scerbathis (Lettland) mit 442 kg (202+240) vor Jewgeni Schigischew (Russland/441 kg) und Jaber Saeed Salem (Quatar/435). Titelverteidiger und Olympiasieger Hossein Rezzazadeh (Iran) saß verletzt auf der Tribüne.

Die 135-kg-Frau Shuangshuang Mu aus China hatte zuvor einen Zweikampf-Weltrekord in der Klasse über 75 kg aufgestellt. Die Goldmedaille gewann aber die um 20 kg leichtere Titelverteidigerin Mi-Ran Jan aus Südkorea, die den neuen Bestwert von 319 kg erst nach Mu bewältigte. Der alte Weltrekord der Olympiazweiten Jang lag bei 318 kg. Bronze sicherte Olga Korobka (Ukraine/281 kg). Im Reißen hatte Mu ihren Weltrekord von 139 kg eingestellt, im Stoßen war dann Jang besser. Deutsche Heberinnen waren in dieser Kategorie nicht am Start.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%