Golf International
Woods übernimmt Verantwortung nach Autounfall

Zwei Tage nach seinem rätselhaften Autounfall hat Golf-Legende Tiger Woods nun doch eine Aussage bei der Polizei gemacht und die volle Verantwortung übernommen.

Golf-Superstar Tiger Woods hat die volle Verantwortung für seinen Autounfall am vergangenen Freitag übernommen. Auf seiner Internetseite teilte Woods mit: "Ich bin als einzige Person für den Unfall verantwortlich. Ich bin ein Mensch und nicht perfekt. Ich werde alles dafür tun, dass das nicht mehr passiert." Sowohl am Freitag als auch am Samstag hatte Woods gegenüber der Polizei noch die Aussage verweigert.

Als Beamte der Florida Highway Patrol (FHP) den 33-Jährigen am Samstag in dessen Haus befragen wollten, habe man von dessen Berater die Information erhalten, "dass Tiger Woods und seine Frau nicht für eine Befragung zur Verfügung stehen werden". Das teilte FHP-Sprecherin Kim Montes in Orlando mit. Die Beamten seien gebeten worden, am Sonntag wiederzukommen.

Hydranten umgefahren und Auto gegen Baum gesetzt

Woods war am frühen Freitagmorgen gegen 2.25 Uhr wenige hundert Meter von seinem Haus entfernt im Villenviertel Isleworth in Orlandos Vorort Windermere mit seinem 2009er Cadillac Escalade von der Straße abgekommen, hatte einen Hydranten erfasst und war anschließend mit dem Geländewagen frontal gegen einen Baum auf einem Grundstück in seiner Nachbarschaft gefahren. Seine Ehefrau Elin Nordegren, die zur Unfallstelle gelaufen war, hatte mit einem Golfschläger die Heckscheibe des Wagens eingeschlagen, um ihm zu helfen. Halb bewusstlos und mit Schnittwunden an Ober- und Unterlippe war Woods kurzfristig im Krankenhaus behandelt, dann aber direkt wieder entlassen worden.

FHP-Sprecherin Montes sagte, ihre Behörde ermittle lediglich wegen eines Verkehrsunfalls, es gebe derzeit keine anderen Hinweise. Nach den Gesetzen in Florida sei Woods nicht verpflichtet, mit der FHP zu sprechen, sagte Montes: "Die Ermittler wollten ihm aber die Chance geben, uns zu erzählen, was bei dem Unfall passiert ist."

Inzwischen sind erste Spekulationen aufgetaucht, dass es vor dem Unfall zwischen Woods und seiner Frau einen Streit gegeben habe. Die Promi-News-Webseite TMZ.com berichtet, das ehemalige Model hätte den Golf-Star lautstark mit Berichten über eine angebliche Affäre mit einer Hostess konfrontiert.

Diese Gerüchte wies Woods in seiner Stellungnahme zurück: "Dies ist eine private Angelegenheit, und ich will, dass es so bleibt", hieß es darin: "Die falschen, unbegründeten und boshaften Gerüchte sind verantwortungslos. Elin hat mutig reagiert, als sie gesehen hat, dass ich verletzt war. Sie war die erste Person, die mir geholfen hat. Alles andere ist unwahr."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%