sonstige Sportarten
Hackl denkt über Rücktritt vom Rücktritt nach

Eigentlich sollten die Olympischen Winterspiele 2006 in Turin der glanzvolle Abschied von Rodler Georg Hackl werden. Doch nun denkt der 39-Jährige über einen Rücktritt vom Rücktritt nach. Auch Sylke Otto will überlegen.

Das Karriereende von Georg Hackl war fest geplant: Der 39-Jährige wollte nach den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin aufhören. Doch nun denkt Hackl darüber nach: "Wenn alles supergünstig läuft, dann werde ich vielleicht noch eine Saison anhängen", sagte der Berchtesgadener. Die WM 2007 findet auf der ihm besonders gut liegenden Piste von Innsbruck-Igls statt.

Die 36 Jahre alte Olympiasiegerin Sylke Otto, wie Hackl im Juli an der Bandscheibe operiert, will im Frühjahr über eine weitere Saison entscheiden. "Man sollte erst aufhören, wenn man innerlich soweit ist, und nicht, weil die Jüngeren nachrücken", so die Oberwiesenthalerin. Die viermalige Weltmeisterin hat "fast keine Probleme" nach dem Eingriff, lediglich die Halsmuskeln seien noch nicht wieder ganz so kräftig.

Hackl kämpft um den Anschluss

Der dreimalige Olympiasieger Hackl muss nach Operation und anschließender Nervenentzündung im linken Arm um den Anschluss kämpfen. "Ich habe riesige Steigerungsraten in der Belastung des Armes, ansonsten bin ich ja fit", meinte Hackl: "Meine wichtigsten Helfer sind derzeit Ärzte und Physiotherapeuten."

Seinen DM-Start am 23. Oktober in Oberhof hat er bereits abgesagt, eine Teilnahme beim Weltcup-Auftakt in Sigulda am 5./6. November ist eher unwahrscheinlich. "Ich muss von Tag zu Tag entscheiden. Ich fahre nicht krampfhaft mit und blamiere mich bei einem Weltcup", so der Routinier.

Auch seine sechste Olympia-Teilnahme will der ehrgeizige Bayer nur angehen, wenn "eine Medaille realistisch ist". Dies sei aus heutiger Sicht schwer zu beurteilen. Sollte eine Medaille nicht möglich erscheinen, dann "müssen eben Jüngere hinfahren und es besser machen".

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%