sonstige Sportarten
Haftentlassung von Milan S. bestätigt

Der im Wett- und Schiedsrichterskandal im deutschen Fußball mitbeschuldigte Kroate Milan S. ist aus der Untersuchungshaft entlassen worden.

dpa BERLIN. Der im Wett- und Schiedsrichterskandal im deutschen Fußball mitbeschuldigte Kroate Milan S. ist aus der Untersuchungshaft entlassen worden.

Dies teilte Justizsprecher Michael Grunwald auf dpa-Anfrage mit; er bestätigte damit Berichte von "Spiegel Online" und der Berliner Zeitung "Tagesspiegel". Laut Grunwald wurde dem Betreiber des "Café King" Haftverschonung gegen Kaution gewährt. Zuvor hatte die Berliner Staatsanwaltschaft ihre Beschwerde gegen die Haftverschonung des Kroaten zurückgezogen.

Wie der "Tagesspiegel" schreibt, hat der Café-Betreiber ein Teilgeständnis abgelegt und frühere Aussagen "komplett anders dargestellt". Grund für die Freilassung war laut "Spiegel Online" eine umfangreiche Aussage gegenüber der Berliner Staatsanwaltschaft. Darin soll Milan S. Angaben gemacht haben, die den Wettskandal auf eine internationale Ebene heben. So soll er zugegeben haben, dass im Jahr 2004 auch ein Spiel der türkischen "Süper Lig" manipuliert werden sollte. Dabei soll es sich um die Partie zwischen MKE Ankaragücu und Galatasaray Istanbul gehandelt haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%