Handball Bundesliga
Düsseldorf rutscht tiefer in die Krise

Durch ein 21:33 beim TV Großwallstadt fällt die HSG Düsseldorf auf den vorletzten Tabellenplatz zurück. Flensburg beendete unterdessen die Erfolgsserie des VfL Gummersbach.

Für die HSG Düsseldorf wird die Lage am Tabellenende der Handball-Bundesliga immer bedrohlicher. Die Mannschaft rutschte durch die elfte Saison-Niederlage beim 21:33 (16:17) beim TV Großwallstadt auf den vorletzten Platz ab und hat nur noch einen Punkt Vorsprung vor Schlusslicht TSV Dormagen. Großwallstadt bleibt nach dem achten Saisonsieg weiter Achter.

Erfolgreichste Schützen waren vor 2 600 Zuschauern in Elsenfeld beim TVG Jens Tiedtke (7) und Michael Spatz (6/3), bei Düsseldorf Michael Hegemann und Andrej Kogut (je 5).

Die SG Flensburg-Handewitt stoppte bei ihrem 27:26 (13:12) in Gummersbach die Erfolgsserie des VfL, der seit der letzten Niederlage am 30. September 14:2 Punkte...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%