Handball Bundesliga
Flensburg bleibt Kiel auf den Fersen

Die SG Flensburg-Handewitt bleibt der hartnäckigste Verfolger des THW Kiel. Die Norddeutschen besiegten die HSG Nordhorn mit 30:29 und liegen auf Platz zwei. Die HSG Düsseldorf verlor gegen MT Melsungen 20:31.

Nur knapp mit 30:29 (12:12) hat die SG Flensburg-Handewitt die Bundesliga-Partie gegen die HSG Nordhorn gewonnen. Damit bleiben die Norddeutschen mit 46:6 Punkten hartnäckigster Verfolger von Tabellenführer THW Kiel (46:4 Zähler) auf Platz zwei. Nordhorn (32:22) bleibt nach der elften Saisonniederlage auf Platz sechs.

Im Abstiegskampf gelang Aufsteiger MT Melsungen (19:33 Punkte) ein wichtiger 31:20 (13:8)-Heimsieg gegen die HSG Düsseldorf (15:41), während der Tabellenvorletzte VfL Pfullingen/Stuttgart (12:42) Pokalsieger HSV Hamburg (27:25) deutlich mit 29:39 (11:22) unterlag.

Vor 6 000 Zuschauern in der ausverkauften Campus-Halle in Flensburg boten die Gastgeber eine schwache Vorstellung und lagen fast immer zurück. Sechs Minuten vor dem Ende führte Nordhorn noch mit drei Treffern (28:25). Das Siegtor der SG gelang Blazenko Lackovic mit seinem sechsten Treffer eine Minute vor dem Ende.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%