Handball Nationalmannschaft
DHB-Team gelingt Revanche gegen Russland

Weltmeister Deutschland hat sich durch einen souveränen 36:27 (18:11)-Erfolg gegen Russland im "kleinen Finale" des Handball-Supercups den dritten Platz gesichert. Bester Werfer des DHB-Teams war Florian Kehrmann.

Weltmeister Deutschland hat sich bei der 15. Auflage des Handball-Supercups mit einem Sieg im Spiel um Platz drei vom heimischen Publikum verabschiedet. Die Mannschaft von Bundestrainer Heiner Brand besiegte im "kleinen Finale" Rekordgewinner Russland souverän mit 36:27 (18:11) und nahm damit erfolgreich Revanche für die Vorrunden-Niederlage gegen den Ex-Weltmeister (35:38).

Bester Werfer beim Gastgeber vor 7 100 Zuschauern in Dortmund war Rechtsaußen Florian Kehrmann (Lemgo) mit acht Treffern. Im Finale des EM-Vorbereitungsturniers sicherte sich Vizeweltmeister Polen durch einen 27:26 (14:15)-Erfolg gegen Titelverteidiger Schweden erstmals den Supercup-Titel.

Im Halbfinale hatte sich das deutsche Team in einer Neuauflage des WM-Endspiels im westfälischen Halle Polen mit 28:32 geschlagen geben müssen. Schweden war durch einen 33:28-Erfolg über Russland ins Finale des Supercups eingezogen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%