Hintergrund
Wahl für 2012: Das Prozedere

HB SINGAPUR. Von den 116 Mitgliedern des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) wählen am Mittwoch in Singapur aller Voraussicht nach 99 in der ersten Runde zur Bestimmung der Olympia-Stadt 2012 mit. Mit dem Franzosen Guy Drut, der in Paris in einem Prozess unter Korruptions-Anklage steht, und dem erkrankten Griechen Nikos Filateros haben zwei Olympier abgesagt. Präsident Jacques Rogge verzichtet auf eine Stimmabgabe. Der Bulgare Iwan Slawkow ist wegen dringenden Korruptionsverdachts im Zusammenhang mit der Vergabe der Spiele 2012 suspendiert. Er soll noch in Singapur ausgeschlossen werden.

Zunächst sind auch nicht die 13 IOC-Mitglieder aus jenen fünf Ländern stimmberechtigt, deren Metropolen sich um die Sommerspiele bewerben. Wenn kein Kandidat die absolute Mehrheit der abgegebenen Voten erhält, scheidet in einer Wahlrunde jeweils die Stadt mit den wenigsten Stimmen aus. Mit jeder ausgeschiedenen Stadt erhöht sich somit die Zahl der Voten. Voraussichtlich fällt die Entscheidung erst im vierten Wahlgang, der dann zum Zweikampf würde.

Die 117. Vollversammlung startet die mit einem elektronischen System durchgeführte Wahl um 11.45 Uhr (MESZ) nach Abschluss der Präsentationen der fünf Städte. Sie beginnt um 03.00 Uhr mit Paris. Rogge wird die Siegerstadt gegen 13.45 Uhr ausrufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%