Hockey International
Hockey-Herren in Spanien auf dem Prüfstand

Heute beginnt die Generalprobe der deutschen Hockey-Herren bei der 28. Champions Trophy im spanischen Terrassa. Im September will die DHB-Auswahl dann den Titel bei der Hockey-WM in Mönchengladbach verteidigen.

Im spanischen Terrassa beginnt heute die 28. Champions Trophy der Hockey-Herren. Die Herausforderung liegt nun für Bundestrainer Bernhard Peters sein Team optimal auf die Weltmeisterschaft in Mönchengladbach (9. bis 17. September) vorzubereiten und dabei nicht zuviele Erkenntnisse für die Gegner preis zugeben. Das Turnier der sechs weltbesten Teams wird somit zu einem ganz besonderen Balanceakt, bei dem insbesondere bei den Standardsituationen die Karten nicht aufgedeckt werden. Für Deutschland beginnt das Turnier am Samstag (17.45 Uhr) gleich gegen Gastgeber und Europameister Spanien.

"Die Trophy steht ganz klar im Zeichen der WM", sagt Peters, der seine letzten Wochen für den Deutschen Hockey-Bund (DHB) vor dem Wechsel zu den Fußballern des TSG Hoffenheim im Oktober absolviert: "Alle Arbeit und Trainingssteuerung ist auf die WM ausgerichtet. Deshalb ist das Ergebnis in Terrassa eher zweitrangig."

WM-Titelverteidigung im Visier

Doch zuletzt hat sich seine Mannschaft beim Testspielsieg gegen Olympiasieger Australien vor einer Woche bereits in erstklassiger Verfassung gezeigt. Die intensive WM-Vorbereitung seit Jahresbeginn scheint Früchte zu tragen. Die Mannschaft soll in Mönchengladbach vor eigenem Publikum schließlich den vor vier Jahren errungenen WM-Titel verteidigen. "Wichtig ist jetzt für mich, wie sich die Mannschaft gegen andere Weltklasseteams behauptet", sagt Peters, "gewinnen muss sie nicht."

Zwei, drei Positionen für den WM-Kader sind noch offen. So fehlt in Spanien der Hamburger Mittelfeldspieler Eike Duckwitz verletzt ebenso wie Torwart Ulrich Bubolz aus Berlin. Möglicherweise kann sich sogar noch der eine oder andere Spieler aus dem Kader der Junioren-EM in den Vordergrund spielen, die zeitgleich mit der Trophy in Prag ausgetragen wird.

Nach dem Spiel gegen Spanien sind Pakistan, Argentinien, die Niederlande und zum Abschluss der Vorrunde am kommenden Freitag Australien die weiteren Gegner der deutschen Mannschaft. Das Endspiel wird am Sonntag, den 30. Juli um 18.00 Uhr ausgetragen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%