sonstige Sportarten
Huaiwen im Viertelfinale - Joppien und Schenk raus

Xu Huaiwen bleibt bei der Badminton-WM weiter im Titelrennen. Die deutsche Meisterin bezwang Salakjit Ponsana aus Thailand mit 11:5, 13:12 und steht im Viertelfinale. Björn Joppien und Juliane Schenk sind ausgeschieden.

Die Hoffnungen des Deutschen Badminton Verbandes (DBV) ruhen bei den Weltmeisterschaften ganz allein auf Xu Huaiwen. Die deutsche Meisterin aus Bischmisheim schaffte im kalifornischen Anaheim als einzige deutsche Spielerin den Sprung ins Viertelfinale. Dagegen war für Björn Joppien (Langenfeld) und Juliane Schenk (Lüdinghausen) in der Runde der letzten 16 Endstation.

Die an Nummer sechs gesetzte gebürtige Chinesin Huaiwen gewann gegen Salakjit Ponsana aus Thailand mit 11:5, 13:12 und trifft nun auf Cheng Shao-chieh aus Taiwan. Joppien war beim 4:15, 3:15 gegen Chong Wei Lee aus Malaysia ebenso chancenlos wie Schenk, die 3:11, 8:11 gegen Cheng verlor.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%