Innenminister-Konferenz im Mai
Sicherheitskonzept für die WM 2006 soll überarbeitet werden

Die schweren Ausschreitungen deutscher Hooligans beim Länderspiel in Slowenien werden voraussichtlich Konsequenzen für die Fußball-Weltmeisterschaften 2006 haben.

dpa AMMERBUCH/BERLIN. Diese sollen in das Nationale Sicherheitskonzept einfließen, das im Mai zwischen den Innenministern von Bund und Ländern vereinbart werden soll. Das Konzept könnte bereits im Juni beim Confederations Cup in fünf deutschen Städten getestet werden. Man werde die beim Länderspiel in Celje gewonnenen Erkenntnisse auswerten, erklärte eine Regierungssprecherin am Dienstag in Berlin auf Anfrage. Ein genauer Termin steht für die Mai-Konferenz noch nicht fest. Bund, Länder, das deutsche Organisationskomitee (OK) und der Weltverband FIFA bereiten schon seit längerem das Nationale Sicherheitskonzept vor. Es sieht ein abgestimmtes Verhalten aller Beteiligten vor, das bei der WM zu der umfassendsten Sicherheitsoperation...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%