Judo EM
Bönisch und Bischof gehen leer aus

Die Potsdamerin Yvonne Bönisch und Titelverteidiger Ole Bischof (Abensberg) haben am zweiten Tag der Judo-Europameisterschaften in Tampere überraschend die Medaillenränge verpasst.

Am zweiten Tag der Judo-Europameisterschaften in Tampere mussten sich Olympiasiegerin Yvonne Bönisch (Potsdam) und Titelverteidiger Ole Bischof (Abensberg) mit den Rängen sieben sowie fünf begnügen und haben damit die erwarteten Medaillen verpasst.

Die zwar als Topfavoritin, aber mit einer nicht vollständig auskurierten Schulterverletzung angetretene Leichtgewichtlerin Bönisch unterlag in der Vorrunde der späteren EM-Zweiten Kifayat Gasimowa (Aserbajdschan) durch einen Hüftwurf schon nach zehn Sekunden und war auch im Finale der Hoffnungsrunde gegen Bernadett Baczko (Ungarn) chancenlos.

Littkopf: "Yvonne war nicht topfit"

"Das war zu vermuten. Yvonne war einfach nicht topfit, und da hat man bei so einer EM eben keine Chance", meinte Bundestrainer Norbert Littkopf. "Acht Wochen konnte Yvonne zuletzt nicht voll trainieren. Entsprechend unsicher ist sie aufgetreten."

Dagegen kämpfte Ole Bischof im Halbmittelgewicht bis 81 kg couragiert und besiegte unter anderem den WM-Dritten von 2003 und langjährigen Weltklassemann Alexej Budolin (Estland) deutlich. Im Kampf um die Bronzemedaille aber geriet der Volkswirtschaftsstudent gegen den Schweizer Routinier und Europameister von 2003 Sergej Aschwanden nach drei Minuten mit einem Waza-Ari (halber Punkt) in Rückstand und konnte nicht mehr aufholen.

Marzok scheidet vorzeitig aus

Die Berlinerin Christina Marzok schied nach einer Erstrunden-Niederlage in der 63-kg-Klasse gegen Hilde Drexler (Österreich) ebenso vorzeitig aus wie der Leipziger Björn Bachmann, der in der 90-kg-Klasse zunächst gegen Titelverteidiger David Alarza (Spanien) und in der Hofffnungsrunde gegen den Vize-Europameister Roberto Meloni (Italien) unterlag.

Am Freitag hatten Michaela Baschin (Backnang/bis 48 kg) und Mareen Kräh (Spremberg/bis 52 kg) die beiden ersten Bronzemedaillen für den Deutschen Judo-Bund (DJB) gewonnen. Am Sonntag (Vorrunde ab 9.00 Uhr Mesz) stehen die letzten fünf Gewichtsklassen auf dem EM-Programm.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%