Kanu National
Rauhe Wieskötter bleiben Zweierkajak-Team

Trotz des enttäuschenden zweiten Platzes in Peking für Ronald Rauhe/Tim Wieskötter wird das Duo weiterhin als Team im Zweierkajak an den Start gehen.

Entgegen allen Trennungsgerüchten setzten die Athen-Olympiasieger Ronald Rauhe und Tim Wieskötter ihre Zweierkajak-Karriere gemeinsam fort. "Wir wollen nächstes Jahr wieder im Zweier angreifen. Unser langfristiges Ziel sind die Olympischen Spiele 2012 in London", sagte Schlagmann Rauhe.

Nach dem Olympia-Silber von Peking, der ersten Niederlage in einem großen Rennen seit acht Jahren, galt eine Trennung des Erfolgsbootes noch als sehr wahrscheinlich. In China waren Rauhe/Wieskötter neun Hundertstel nach den Spaniern Saul Craviotto und Carlos Perez über die Ziellinie gefahren.

Nächstes Ziel WM in Dartmouth

Mit etwas Abstand zu Olympia habe man sich laut Rauhe zusammengesetzt und festgestellt, dass die persönlichen Ziele identisch seien. Das Nahziel des Potsdamer Parade-Zweiers ist nun die WM im kommenden Jahr im kanadischen Dartmouth. Dort will das Duo das gemeinsame siebte WM-Gold über 500m in Serie holen und die Enttäuschung von Peking vergessen machen.

Im Einzel will zumindest Wieskötter neue Wege gehen und strebt einen Start im Einer über 1000m an. "Wenn ich fit und so gut drauf bin wie in diesem Jahr bei der nationalen Quali, dann wäre beides schon zu verkraften", sagte der 29-Jährige. Zunächst wolle er jedoch schauen, wie er durch den Winter komme. Zuletzt konnte Wieskötter wegen einer Schleimbeutelentzündung vier Wochen nicht trainieren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%