Kanu WM
Medaillenregen zum Auftakt der Wildwasser-Kanu-WM

Die deutschen Wildwasser-Kanuten sind mit einer Gold-, zwei Silber- und einer Bronzemedaille gut in die WM im italienischen Ivrea gestartet.

Die deutschen Wildwasser-Kanuten sind mit Erfolgserlebnissen in die WM im italienischen Ivrea gestartet: Auf der Klassik-Strecke konnten vier Podestplätze verbucht werden. Im Zweier-Canadier holten die Düsseldorfer Titelverteidiger Uli Andree/Patrick Driesch das erste Gold für das Team des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV). Im Einer-Canadier holte Normen Weber (Brühl) nach einem packenden Finish hinter Emil Milhram aus Kroatien Silber.

Der ehemalige Canadier-Fahrer Stephan Stiefenhöfer (Köln) holte als Zweiter hinter Lokalmatador Maximilian Benassi aus Italien seine erste WM-Medaille im Einer-Kajak. Bei den Frauen wurde Manuela Stöberl (Rosenheim) beim Sieg der Favoritin Sabine Eichenberger aus der Schweiz überraschend Dritte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%