sonstige Sportarten
Kumbernuss plant "historisches" Karriereende

Beim Kugelstoß-Wettkampf am 3. September im Olympischen Dorf von 1936 will Astrid Kumbernuss ihrer aktiven Laufbahn ein Ende setzen. "Es ist grandios, seine Karriere so beenden zu können", sagte die 35-Jährige.

Astrid Kumbernuss hat den würdigen Rahmen für das Ende ihrer großen Karriere gefunden. Nach dem Vorbild des Kugelstoß-Wettbewerbes im vergangenen Jahr an der Stätte der antiken Olympischen Spiele in Athen wird im Olympischen Dorf von 1936 am 3. September in Elstal vor den Toren von Berlin erstmals ein Kugelstoß-Wettkampf stattfinden, bei dem die Atlanta-Olympiasiegerin Abschied vom Leistungssport nimmt. Am Vortag des 64. Istaf, der letzten Station der diesjährigen Golden League, wird wie schon 2004 ein "Tag im Olympischen Dorf" veranstaltet, dieses Mal erweitert um den Kugelstoß-Wettbewerb und eine Stabhochsprung-Konkurrenz der Männer.

"Es ist grandios, seine Karriere so beenden zu können. Du hörst nicht einfach auf, sondern das Buch der Kugelstoßerin Astrid Kumbernuss wird in einem würdigen Rahmen zugeschlagen", meinte die dreimalige Weltmeisterin aus Neubrandenburg am Donnerstag, als im ehemaligen Olympischen Dorf der Kugelstoßring gegossen wurde. Kumbernuss tritt unter anderem gegen Weltmeisterin Nadeschda Ostaptschuk aus Weißrussland an.

20 000 Besucher erwartet

Als das Olympische Dorf im Vorjahr am Vortag des Istaf erstmals zu besichtigen war, kamen 20 000 Besucher. Auf eine ähnliche Resonanz hoffen die Veranstalter auch 2005: "Wir wollen die Stätte wieder erlebbar machen", sagt Zehnkampf-Olympiasieger Christian Schenk, Mitorganisator des Ereignisses. Neben aktuellen Top-Athleten, nicht nur aus der Leichtathletik, sollen an diesem Tag auch Zeitzeugen miteinander in einen Dialog treten.

Das Olympische Dorf war von 1934 bis 1936 von der Wehrmacht erbaut worden und nach den Spielen zu einer Infanterieschule umfunktioniert worden. Nach dem Zweiten Weltkrieg nutzte es die Sowjetarmee bis 1992 als Wohnstätte für ihre Soldaten und deren Familien.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%