Langlauf National
Pichler wird wegen Behle nicht Bundestrainer

Wolfgang Pichler hat die Übernahme des Postens als Bundestrainer der deutschen Langlauf-Damen abgelehnt. Grund ist der Dauerstreit des Ruhpoldingers mit Chefcoach Jochen Behle.

Wolfgang Pichler wird nicht Bundestrainer der deutschen Skilangläuferinnen. Der Erfolgscoach der schwedischen Biathletinnen lehnte die Position wegen des Dauerstreits mit Chefbundestrainer Jochen Behle ab. "Mit Behle mach ich"s nicht", sagte Pichler dem "Münchner Merkur". Der Ruhpoldinger wird voraussichtlich auch die Heimtrainer-Betreuung der Langlauf-Gruppe um Vizeweltmeisterin Evi Sachenbacher abgeben.

"Man hätte mir schon ein Superangebot machen müssen, zu dem ich nicht nein sagen kann", erklärte Pichler nach einem Gespräch mit Thomas Pfüller. Der Verbands-Sportdirektor konnte dem eigenwilligen Coach den geforderten totalen Handlungsspielraum mit Rücksicht auf Behle aber nicht zusichern. Der Zollangestellte Pichler schloss jedoch nicht aus, künftig für den Deutschen Skiverband (DSV) zu arbeiten - allerdings will er jetzt seinen noch vier Jahre laufenden Kontrakt mit den schwedischen Skijägern um Olympiasiegerin Ann Carin Olofsson erfüllen.

Pichler hatte am Rande der Nordischen Ski-WM in Februar offen Chefcoach Behle kritisiert: "Behle hat noch nie jemanden selbst trainiert und hat von Frauen überhaupt keine Ahnung. Die sind für ihn das fünfte Rad am Wagen." Auch die Langläuferinnen hatten sich für einen eigenen Damen-Langlauftrainer nach dem Vorbild der Herren mit Cuno Schreyl ausgesprochen und Unterstützung bei Pfüller gefunden. Wer den in Ruhpolding angesiedelten Posten nach der Absage von Pichler bekommt, wird am Donnerstag verkündet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%