Leichtathletik Doping
Konowalow für zwei Jahre aus dem Verkehr gezogen

Auf Grund der Einnahme verbotener Mittel ist der russische Hammerwerfer Ilja Konowalow vom russischen Verband für zwei Jahre gesperrt worden. Bei der WM Edmonton im Jahr 2001 war Konowalow Dritter geworden.

Hammerwerfer Ilja Konowalow (Russland), 2001 WM-Dritter in Edmonton, ist wegen Dopings mit einer Stimulans von seinem nationalen Verband für zwei Jahre gesperrt worden. "Konowalow hat gesagt, er habe die falschen Pillen genommen. Wir hatten jedoch keine Chance und mussten ihn sperren, erklärte Russlands Cheftrainer Waleri Kulitschenko.

Der 36 Jahre alte aktuelle WM-Sechste ist seit einem Jahrzehnte der führende russische Hammerwerfer und nahm dreimal an Olympischen Spielen teil. Seine beste Platzierung war Rang fünf in Sydney 2000. Konowalows Bestleistung steht bei 82,28m (2003).

Erst im vergangenen Jahr war in Diskus-Olympiasiegerin Natalja Sadowa eine weitere russische Top-Werferin wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%