Leichtathletik Europacup
DLV mit Bolm und Urbansky zum Europacup

Beim Europacup in München werden auch die beiden Hürdenläuferinnen Kirsten Bolm und Ulrike Urbansky für das DLV-Team an den Start gehen. Bolm wurde über die 100m Hürden, Urbansky über die 400m Hürden nachnominiert.

Fünf Tage vor dem Heim-Europacup in München (23./24. Juni) hat der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) die Mannheimer EM-Zweite Kirsten Bolm (100m Hürden) und die Erfurterin Ulrike Urbansky (400m Hürden) ins Frauenteam berufen. Letztere ersetzt Tina Kron (Saarbrücken). Zudem wurden die 4x400-m-Staffeln ergänzt.

Neben dem im Einzelrennen zum Einsatz kommenden Bastian Swillims wurden bei den Männern Ex-Europameister Ingo Schultz (Leverkusen), Kamghe Gaba (LG Frankfurt), Matthias Bos (Gladbeck) und Jochen Plass (Wendelstein) nominiert. Bei den Frauen sind dies neben Einzelstarterin Claudia Hoffmann (Potsdam) und Urbansky noch Jonna Tilgner (Bremen), Korinna Fink (LG Frankfurt) und Tina Kron.

Schon eine Woche zuvor hatte der DLV das übrige Team mit vier Jahres-Weltbesten nominiert. Dies sind im Speerwerfen die WM-Zweite Christina Obergföll (Offenburg) anstelle von Europameisterin Steffi Nerius (Leverkusen), im Diskuswerfen Weltmeisterin Franka Dietzsch (Neubrandenburg), im Kugelstoßen deren Klubkameradin Petra Lammert als EM-Dritte sowie Hochspringer Eike Onnen (Hannover).

Alle deutschen Europameister fehlen

Dafür fehlen alle vier Europameister von Göteborg 2006. Neben Nerius sind dies Kugelstoßer Ralf Bartels (Neubrandenburg), der zweimal von dem auf 21,00m verbesserten Leipziger Peter Sack geschlagen wurde, sowie die beiden Langstrecken-Europameister Jan Fitschen (Wattenscheid/10 000) und Ulrike Maisch (Rostock/Marathon), deren Disziplinen nicht auf dem Europacup-Programm stehen. Für den formschwachen Fitschen, der über 5000m zur WM in Osaka (25.8.-2.9.) will, startet der Tübinger Arne Gabius.

Neben Deutschland sind auch Russland, Frankreich, Polen, Ukraine und Griechenland mit beiden Teams beim Cup vertreten. Hinzu kommen bei den Männern Großbritannien und Belgien, bei den Frauen Spanien und Weißrussland.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%