Leichtathletik Meeting
Spiegelburg triumphiert beim Sportfest in Hengelo

Stabhochspringerin Silke Spiegelburg hat sich beim Sportfest in Hengelo mit übersprungenen 4,55 Meter den Sieg gesichert. Haile Gebrselassie lief am erhofften Weltrekord vorbei.

Ihren dritten Sieg beim dritten Freiluft-Start der Saison hat Stabhochspringerin Silke Spiegelburg beim Leichtathletik-Sportfest im niederländischen Hengelo gefeiert. Die 23-Jährige aus Leverkusen überquerte dabei 4,55m und schlug Ex-Weltrekordlerin Swetlana Feofanowa (Russland/4,45). Knapp an der WM-Norm von 1:45,40 Minuten scheiterte trotz Bestleistung als Sechster Robin Schembera (Leverkusen/1:45,63) beim glanzvollen Sieg von Hallen-Weltmeister Abubaker Kaki (Sudan/1:43,10).

Highlight des Meetings waren die 8,56m von Weitsprung-Olympiasieger Irving Saladino (Panama), der Athen-Olympiasieger Dwight Phillips (USA/8,54) knapp auf Platz zwei verwies. Hallen-Europarekordler Sebastian Bayer (Bremen) hatte seinen Start gesundheitsbedingt abgesagt.

Weitere Jahres-Weltbestleistungen neben der von Saladino gingen auf das Konto von Äthiopiens 1 500-m-Hallen-Weltmeisterin Gelete Burka (3:58,79), ihres Landsmannes Ali Abdosh über 5000m (12:59,56) und von Churandy Martina (Niederländische Antillen), der die 100m in 9,97 Sekunden gewann.

Gebrselassie verpasst Weltrekord

Unterdessen lief der zweimalige 10 000-m-Olympiasieger Haile Gebrselassie am erhofften 27. Weltrekord seiner Karriere klar vorbei. Der 36-jährige Äthiopier verpasste seinen eigenen Stunden-Richtwert mit 20.822m um 463m. Die weiter gültige Bestmarke hatte er mit 21.285m am 27. Mai 2007 in Ostrau/Tschechien erzielt.

Gebrselassie wird "Mister Hengelo" genannt, weil er beim Meeting seines niederländischen Managers Jos Hermens, 1976 mit 20. 944m selbst Stunden-Weltrekordler, seit 1994 bereits vier Bestmarken über 5 000, zweimal 10.000m und über zwei Meilen aufstellte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%