Leichtathletik National
Zehnkampf-Ikone Hingsen wird 50

Jürgen Hingsen feiert heute seinen 50. Geburtstag. Der Ex-Zehnkämpfer stellte in den 80er Jahren drei Weltrekorde auf. Legendär sind auch seine drei Fehlstarts bei Olympia 1988.

Den 50. Geburtstag will der frühere Zehnkampf-Weltrekordler Jürgen Hingsen heute ohne Glamour feiern. Wegen des Umzugs nach München und einer beruflichen Umorientierung ("Ein großer Sprung für mich") fehlt ihm die Zeit für eine angemessene Fete.

Die will er spätestens im Sommer im Duisburger Landhaus seines Freundes Rolf Milser nachholen, das 2006 WM-Quartier von Fußball-Weltmeister Italien war. Und außerdem hat er auch schon vorgefeiert: Bei einem Traumurlaub auf Mauritius - ausgerechnet mit seinem früheren Lieblings-Feind Daley Thompson.

"Wunderschöne Woche" mit Ex-Konkurrent Thompson

"Es war eine wunderschöne Woche. Wir waren beide mit unseren zweiten Ehefrauen da und hatten viel Spaß", sagt der einstige Modell-Athlet, der dem am 30. Juli ebenfalls 50 Jahre alt werdenden Briten von 1982 bis 1984 drei Weltrekorde vor die Nase setzte, aber die großen Duelle bei Olympia, WM und EM gegen den raffinierten und katzengewandten Rivalen jeweils verlor.

Die Probleme, die man damals miteinander hatte, seien so viele Jahre danach kein Thema gewesen. Hingsen: "Ich habe ihm Golf beigebracht, und am Ende meinte er, es sei der schönste Urlaub seines Lebens gewesen."

Hingsen vor neuen Herausforderungen

Mit 50 steht Jürgen Hingsen beruflich eine neue Herausforderung bevor. Der gebürtige Duisburger, der beim weltgrößten Industrie-Versicherer den Bereich Sport-Media-Entertainment aufbaute, wechselt zu einem großen Konzern in die bayerische Metropole. "Es war ein Angebot, das ich nicht ablehnen konnte", sagt der Olympiazweite von 1984 und Vize-Weltmeister von 1983 im Zehnkampf. Sportlich habe er damals Weltruhm erreicht, inzwischen aber auch beruflich Karriere gemacht. "Es sind ja nicht so viele neben Franz Beckenbauer und Günter Netzer, die das eindrucksvoll geschafft haben", sagt Hingsen.

Bewegtes Leben

Es hat sich vieles geändert im Leben des langen Krauskopfes, der mit 8 832 Punkten noch immer den deutschen Zehnkampf-Rekord hält. Nach der Scheidung von seiner amerikanischen Ehefrau Jeanne, mit der er die Töchter Jacqueline (20/studiert in Hamburg) und Alexandra (12/lebt bei der Mutter in Santa Barbara) hat, ist er mit der Sizilianerin Francesca verheiratet. "Wir sind sehr glücklich. Sie steht mir auch beruflich voll zur Seite", sagt Hingsen.

Dass er nun 50 wird, ist für den etwas fülliger gewordenen, aber noch immer sportlich wirkenden einstigen Modellathleten (zwei Meter, zwei Zentner) kein Problem. "Mich stört das nicht. Im Gegenteil. Er ist so schön kuschelig", meint die schwarzgelockte Francesca. Und Hingsen selbst sagt: "Ich fühle mich topfit, bin mental viel stärker als früher." Qualitäten, die er bei seinen früheren Niederlagen gegen den kaltschnäuzigen Thompson vielleicht selbst etwas vermisste und heute in der Phase des Älterwerdens als wohltuenden Reifeprozess begreift.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%