Nordische Kombination DM
Zweier-Teamwettkampf soll Quotenrenner werden

Bei den deutschen Ski-Meisterschaften in Garmisch-Partenkirchen testen die Kombinierer einen neuen Zweier-Teamwettkampf. Das neue Format soll es bis 2013 ins WM-Programm schaffen.

Die Kombinierer testen bei den deutschen Ski-Meisterschaften in Garmisch-Partenkirchen einen neuen Zweier-Teamwettkampf und wollen damit spätestens 2013 ins Programm der Weltmeisterschaften. Nach dem Vorbild des olympischen Teamsprints im Langlauf bilden dabei zwei Kombinierer eine Mannschaft. Nach dem Skispringen bestreiten die beiden Athleten abwechselnd die Laufstrecke.

"Das ist schon vor Jahren getestet worden und war damals im Fernsehen ein absoluter Quotenrenner. Der Weltverband steht der Idee offen gegenüber, und im Langlauf ist dieses Format ja olympisch", sagte Sportchef Horst Hüttel. Der Zweier-Teamwettkampf könnte perspektivisch die vierte Entscheidung der Kombinierer bei WM und Olympia sein.

Der Massenstart-Wettkampf, der bei der WM 2009 seine Premiere gefeiert hatte, soll in Zukunft nicht stattfinden. Dafür sind bei der WM 2011 in Oslo neben den beiden Einzelwettkämpfen erstmals zwei Teamwettkämpfe geplant. Dabei springt ein Vierer-Team von der Groß- und Normalschanze, anschließend findet traditionell ein 4x5-km-Langlauf statt. Der Zweier-Teamwettkampf könnte dann bei der WM 2013 einen der beiden Wettkämpfe ersetzen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%