Nordische Kombination Weltcup
Ackermann verteidigt Gelb, Frenzel auf Rang vier

Beim Sieg des Österreichers Christoph Bieler beim Weltcup der Kombinierer in Trondheim wurde Ronny Ackermann Fünfter und verteidigte sein Gelbes Trikot. Als bester Deutscher kam Eric Frenzel auf Rang vier ins Ziel.

Christoph Bieler durfte über den Sieg beim zweiten Kombinierer-Weltcup der Saison im norwegischen Trondheim jubeln. Der Österreicher holte mit 0,3 Sekunden Vorsprung vor dem Franzosen Jason Lamy Chappuis den vierten Weltcup-Sieg seiner Karriere. Platz drei belegte der Österreicher Bernhard Gruber.

Ronny Ackermann (Dermbach) bleibt als Fünfter mit 7,1 Sekunden Rückstand Spitzenreiter der Gesamtwertung. Ackermann wurde im Sprint von seinem viertplatzierten Teamkollegen Eric Frenzel (Oberwiesenthal) geschlagen. Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt) landete auf Platz sieben.

Trotz der verteidigten Nummer 1 der Kombinierer-Welt war der Weltmeister Ackermann mit dem Wochenende nicht ganz zufrieden: "Am Ende hat mir die Kraft gefehlt. Ich hatte bei der Aufholjagd keine Hilfe und musste alle Führungsarbeit leisten." Von Platz 15 nach dem Springen war Ackermann im 7,5-km-Langlauf zwischenzeitlich bis auf Platz zwei nach vorn gejagt, doch dann konnte er bei der Gegenattacke von Bieler nicht mehr mithalten. Im Zielsprint zog auch noch der nach dem Springen noch zweitplatzierte Frenzel vorbei.

"Es fühlt sich sehr gut an, in der Weltspitze dabei zu sein. Aber mein großes Ziel ist in diesem Winter, meinen Junioren-Weltmeistertitel zu verteidigen", meinte der 19 Jahre junge Frenzel nach dem dritten vierten Platz in diesem Winter. Der junge Vater litt wie alle deutschen Kombinierer unter dem starken Kräfteverschleiß nach der anstrengenden Aufholjagd über 15km am Vortag.

Am Vortag hatte der US-Amerikaner Bill Demong vor Kircheisen, Ackermann und Frenzel gewonnen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%