sonstige Sportarten
Obergföll holt Speer-Silber, Nerius auf Platz drei

Christina Obergföll hat bei den Weltmeisterschaften in Helsinki die Silbermedaille im Speerwerfen geholt. Gleichzeitig stellte die 23 Jahre alte Offenburgerin einen neuen Europarekord auf. Steffi Nerius gewann Bronze.

Ein lauter Schrei, ein ungläubiger Blick und dann ein ausgelassener Freudentanz: Debütantin Christina Obergföll hat dem Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) mit Silber und Europarekord im Speerwurf einen spektakulären WM-Ausklang beschert. Die 23 Jahre alte Offenburgerin schaffte am Schlusstag der WM in Helsinki mit 70,03m eine Sensation, die zusätzlich mit einer Prämie von 30 000 Dollar versüßt wird. "Ich habe meinen Trainer dreimal gefragt, ob ich träume. Ich kann es noch gar nicht fassen", sagte Überraschungsfrau Christina Obergföll, die sich "selbst kneifen musste, um aufzuwachen."

Mit ihrem Coup, der mit 30 000 Dollar Prämie zusätzlich versüßt wird, hatte sie auch Teamkollegin Steffi Nerius geschockt. "Ich habe gedacht: "Hallo, was geht denn hier ab? Erst der Weltrekord, dann das Ding von Christina." Dennoch bin ich überglücklich. Ich habe eine Medaille, das war mein Ziel", sagte die Leverkusenerin, die sich damit trösten durfte, dass sie als einzige im DLV die vierte Medaille in Serie nach EM-Silber 2002, WM-Bronze 2003 und Olympia-Silber 2004 gewann.

Menendez mit Weltrekord

Nur gegen den Weltrekord-Wurf von Olympiasiegerin Osleidys Menendez war kein Kraut gewachsen. Die Kubanerin verbesserte gleich im ersten Versuch ihre eigene Bestmarke um 16 Zentimeter auf 71,70m, ehe Obergföll den fünf Jahre alten Kontinental-Rekord der Norwegerin Trine Hattestad um 55 Zentimeter überbot.

Den deutschen Triumph komplettierte die Olympiazweite Steffi Nerius, die mit 65,96m Bronze gewann. Die Leverkusenerin errang damit im vierten Jahr hintereinander eine Medaille beim Saisonhöhepunkt. Bei der EM 2002 in München und Olympia im Vorjahr in Athen hatte die 33-Jährige jeweils Silber gewonnen, bei der WM 2003 in Paris Bronze.

Menendez erhält für ihren Weltrekord neben der Siegprämie von 60 000 Dollar eine Sonderprämie von 100 000 Dollar. Es war die dritte Bestmarke von Helsinki nach den Russinen Olimpiada Iwanowa (1:25:41 über 20km Gehen) und Jelena Isinbajewa (5,01m im Stabhochsprung) und der 22. in der Geschichte von Leichtathletik-Weltmeisterschaften.

DLV gewann fünf Medaillen

Der DLV beendet die WM von Helsinki damit mit fünf Medaillen. Vor Obergföll und Nerius hatten Franka Dietzsch mit Gold im Diskuswurf sowie Ralf Bartels (beide Neubrandenburg) und Michael Möllenbeck (Wattenscheid) mit Bronze im Kugelstoßen und Diskuswurf Edelmetall für den DLV gewonnen.

In Obergföll sorgte endlich eine Athletin der jungen DLV-Garde für ein Highlight, nachdem diese ansonsten vor allem von Routiniers wie Dietzsch (37), Möllenbeck (35) oder Nerius (33) gesetzt wurden. "Unglaublich. Ich kann das gar nicht realisieren. Das muss jetzt erst mal sacken", jubelte ihr Heimtrainer Werner Daniels: "Ich musste zweimal auf die Bilder schauen, ob es auch wirklich die richtige Linie ist. Aber es war die richtige."

"Wir haben uns ausgesprochen"

Für einen in jeder Hinsicht versöhnlichen Abschluss aus deutscher Sicht sorgte auch das Ergebnis von Nerius, nachdem sie im Vorfeld der WM mit ihrer Kritik an DLV-Präsident Clemens Prokop für Aufsehen gesorgt hatte. "Zwei Tage lang war ich etwas durcheinander, weil ich falsch interpretiert wurde", gab Nerius zu, nachdem sie Prokop Profilierungssucht vorgeworfen hatte: "Aber wir haben uns ausgesprochen. Ich habe von ihm gelernt, und er hat von mir gelernt. Und so konnte ich mich ganz meinem Wettkampf widmen."

Während die Leverkusenerin in der Qualifikation schon im ersten Versuch mit 66,52m persönliche Bestleistung geworfen hatte, musste Obergföll bis zum dritten Durchgang warten, ehe sie mit 61,59m überhaupt erst den Einzug in den Endkampf perfekt machte. Zwei Medaillen in einem WM-Finale hatten DLV-Athleten zuletzt 2001 in Edmonton gewonnen, als Möllenbeck beim fünften Triumph von Lars Riedel Bronze holte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%