Olympia IOC
New York: Keine Olympia-Bewerbung für 2016

New York fehlt überraschend im Kreis der fünf Bewerber für die Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele 2016. Die Metropole am Hudson war damals mit ihrer Bewerbung für 2012 gescheitert.

Nach der gescheiterten Bewerbung um die Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele 2012 erhält New York offensichtlich keine weitere Chance mehr. Bei den Sondierungsgesprächen mit den fünf Bewerbern für 2016 fehlt die Metropole am Hudson überraschend. Peter Ueberroth, Präsident des Olympischen Komitees der USA (Usoc), hat die Bewerberstädte für den 8. bis 18. Mai nach Colorado Springs eingeladen.

Es handelt sich um Houston, Philadelphia, Chicago, Los Angeles und San Francisco, die - angeführt von ihren Stadtoberhäuptern - in dieser Reihenfolge ihre Pläne am Usoc-Sitz vorstellen dürfen.

New York wurde in der Usoc-Erklärung nur indirekt erwähnt. Man werde die Lehren aus der vergeblichen Kandidatur für 2012 ziehen, hieß es. 2005 war der US-Bewerber unter fünf Finalisten als zweite Stadt nach Moskau ausgeschieden. London setzte sich danach gegen Paris und Madrid durch.

Das IOC wird Mitte 2009 in Kopenhagen die Sommerspiele 2016 vergeben. Nationale Bewerbungen müssen bis Mitte 2007 eingereicht werden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%