Olympia IOC
Rogge lobt Olympia-Veranstalter von Peking

Die Fortschritte bei den Vorbereitungen für die Olympischen Sommerspiele 2008 in Peking haben Jacques Rogge zu einem Lob ermutigt. Gleichzeitig mahnte der IOC-Präsident die Veranstalter jedoch, nicht nachzulassen.

Jacques Rogge hat die Fortschritte bei den Vorbereitungen für die Olympischen Sommerspiele 2008 in Peking gelobt. Gleichzeitig mahnte der IOC-Präsident jedoch, in den Anstrengungen nicht nachzulassen. "Alle meine Kollegen sind von den Fortschritten beeindruckt", sagte der Belgier beim Besuchsbeginn der IOC-Koordinierungskommission unter dem Niederländer Hein Verbruggen: "Die Erfahrung früherer Spiele zeigt aber, dass sich gerade dann Fehler im Detail einschleichen, wenn man den Ball aus den Augen lässt."

Rogge ging jedoch nicht ausdrücklich auf jene Problempunkte ein, die dem IOC noch Sorgen machen. Dies betrifft vor allem die Umweltverschmutzung und den Transport der olympischen Familie wegen des enorm gestiegenen Verkehrsaufkommens.

Zu Menschenrechtsfragen nahm der IOC-Präsident, der am Donnerstag mit Premierminister Wen Jiabao zusammentrifft, öffentlich keine Stellung. Er wiederholte seine Ansicht, dass die Spiele zu einem besseren Verständnis zwischen China und dem Rest der Welt führen würden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%